Norbert Bayer | 白宁瑞

Einführung

Einführung

Norbert Bayer fröhnt seit Jahren in seiner künstlerischen Arbeit einer Pixelextravaganz die ihresgleichen sucht und hat damit einer etwas in Vergessenheit geratenen Kunsttechnik, dem Mosaik, zu einer unerwarteten Renaissance verholfen.
Norbert Bayers zeitgemässen Mosaike bestehen aus kleinen Plastiksteinchen, die in Steckplatten eingefügt werden.
Dabei handelt es sich eindeutig um eine Strategie der «Do it yourself» und «Jeder Mensch ein Künstler» Propheten der 70er Jahre. Im Zuge der Demokratisierung sollte in eben dieser Zeit die künstlerische Selbstverwirklichung zu einem gesellschaftlichen Gemeinplatz werden.
Analog spiegelt sich dieses Phänomen zeitverzögert in der technischen Weiterentwicklung auf dem Sektor der Homecomputer der 80er Jahre – wie eben dem C64 er – wider, welches dann treffender mit «Write Your Own Program» und «Jeder Mensch ein Programmierer» umschrieben werden kann.
Indem er das Material der Pixelsteine mit immateriellem Bildmaterial – wie zum Beispiel bei den Bildern der Serie “Touchscreens”, die nach Screenshots von C64-Spielen entstanden – verknüpft oder aufeinander bezieht, entsteht eine paradoxe Spannung, die im Falle seiner grafischen Auftragsarbeiten, wie z.B. die Covergestaltung der Sampler «Fucky don’t CD» und «INPUT64» durch die nachträgliche Bearbeitung am Computer noch stärker zu spüren ist.

Mister Ministeck Norbert Bayer, Jahrgang 1975, lebt in Berlin und ist mit seiner Kunst seit 1999 bei diversen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten, so z.B. auf Einladung des Goethe-Instituts mit einer Einzelausstellung in Jerusalem und bei Gruppenausstellungen (z.B. «artgames – Strukturelle Analogien zwischen Kunst und Spiel» im Forum Ludwig, Aachen).

Seit seinem Studienabschluß bei Yariv Alter Fin aus Amsterdam arbeitete er u.a. an der Kunsthochschule Kassel zusammen mit Prof. Dr. Ursula Panhans-Bühler am Forschungsprojekt www.return3D.de über die vierte Dimension bei Marcel Duchamp und an Aufträgen im Ministeck-Look und mit digitalen Pixeln, wie z.B. Illustrationen für DIE ZEIT und andere Magazine oder LP & CD Cover für diverse Plattenlabels.

weitere Informationen über Norbert Bayer in deutsch:

Nadja Smeralda:
Permettez!

Fabrizio Bianchi:
Modern Mosaics

Dr. Christoph Bieber:
Press Pixel to Play

Prof. Dr. Ursula Panhans-Bühler:
Rohes oder Gekochtes: der pixel turn des Mr. Ministeck

Dominique Busch:
Minimania